Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Liebe Schwimmbadfreunde,

 

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Seit der Gründung unseres Vereines ist bereits viel geschehen. Wir haben uns in kurzer Zeit zu einem der größten Vereine in Neukirchen und vermutlich auch in der Marktgemeinde entwickelt.

Auch die Veranstaltungen die wir bisher unternommen haben waren Dank der vielen Besucher ein voller Erfolg. Somit ist der Verein auch finanziell bereits Gut aufgestellt.

Und diese Erfolge haben auch den Gemeinderat überzeugt. Sie glauben an den Zusammenhalt unserer Dorfgemeinschaft und daran, was diese Leisten kann. Die Aufgabe die vor uns liegt ist alles andere als einfach. Besonders die bürokratischen Hürden kosten viel Zeit und Energie. Trotzdem kommen wir voran. Im Januar  findet das nächste Treffen mit der Gemeinde statt. Dann wird der weitere Ablauf der Planungsarbeiten abgestimmt. Ich hoffe weiterhin, dem Gemeinderat im Frühjahr eine überzeugende Kostenplanung vorlegen zu können.

Aber nun möchte ich die Gelegenheit nutzen um allen Unterstützern, Spendern, Helfern, Vereinsmitgliedern und Interessierten für eure Mithilfe und Unterstützung zu Danken.  Und natürlichen auch allen Mitgliedern der Vorstandschaft.

 

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2016.Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Johann Helminger

1.Vorstand Schwimmbadfreunde e.V.

Wir danken für die Spende

Wir bedanken uns bei der R&V Bank Oberbayern Südost für die großzügige Unterstützung.

Pünktlich zur Weihnachtszeit haben wir Schwimmbadfreunde ein besonderes Geschenk erhalten. Christian Wengler, von der R&V Oberbayern Südost, überraschte uns, bei unserem besinnlichen Glühweinausschank am 8. Dezember, mit einer Spende von 500,00€

Nach der Raiba Rupertiwinkel ist das bereits die zweite regionale Bank die uns unterstützt. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Das Foto von der Scheckübergabe entstand bei den Vorbereitungen für den Neukirchner Dorfadvent, der ebenfalls ein voller Erfolg, war und die gute Zusammenarbeit der Vereine beweist.

 

Von Links: Christine Schmid (Schriftführerin); Katrin Ramstötter (Kassier);  Markus Faust (2.Vorstand);  Hans Helminger (1.Vorstand),  Christian Wengler  (R&V Bank Oberbayern Südost)

 

Die Schwimmbadfreunde danke der R&V Bank Oberbayern Südost für ihre Spende

Die Schwimmbadfreunde danke der R&V Bank Oberbayern Südost für ihre Spende

 

Besinnlicher Umtrunk am Dorfplatz ein voller Erfolg

Dorfadvent Schwimmbadfreunde Neukirchen

Dorfadvent Schwimmbadfreunde Neukirchen

Liebe Schwimmbadfreunde,

viele von euch sind unserer Einladung gefolgt und haben sich zu unserem besinnlichen Umtrunk am Dorfplatz eingefunden. Mit so vielen Besuchern haben wir gar nicht gerechnet! Schön, dass ihr gekommen seid!

Obwohl wir noch keinen Schnee hatten, war die Stimmung richtig weihnachtlich und besinnlich und wir hatten bei Glühwein, Kinderpunsch und selbstgemachten Kuchen einen recht unterhaltsamen Abend.

Wahnsinnig gefreut haben wir uns über eure großzügigen Spenden, die alle unserem Schwimmbad zugute kommen. Herzlichen Dank dafür!

Und dann war es irgendwie doch so, als wäre schon Weihnachten: Christian Wengler überreichte unserem ersten Vorsitzenden Hans Helminger eine Spende der VR Bank Oberbayern Südost in Höhe von 500 €! Damit hatten wir an diesem Abend gar nicht gerechnet und wir freuen uns alle riesig über diese Zuwendung. Vielen Dank!

Insgesamt war unser erster besinnlicher Umtrunk am Dorfplatz eine gelungene Aktion, die wir in den kommenden Jahren sicher wiederholen werden. Aber allzu lange müsst ihr nicht warten. Wir sind natürlich beim Dorfadvent am Sonntag, den 20.12.2015 auch vertreten.

Da gibt’s bei unserem Stand dann:

gebrannte Mandeln

heiße Schokolade

Schokofrüchte

Popcorn

frisches Holzofenbrot

Weihnachtsgeschenke

und Schlecktüten wia im Schwimmbod!

Wir freuen uns auf euer Kommen und wünschen euch bis dahin eine scheene, staade Zeit!

Advent am Dorfplatz

Lieber Schwimmbadfreund, liebe Schwimmbadfreundin,

da du gerade jetzt in der kalten Jahreszeit wahrscheinlich nicht so oft an unser Schwimmbad denkst, möchten wir dich zu einer besinnlichen Plauder-stunde am Dorfplatz einladen.

Die Vorstandschaft der Schwimmbadfreunde schenkt am Dienstag, den 08.12.2015 am Dorfplatz in der Adventshütte Glühwein und Kinderpunsch aus und freut sich darauf, dich auf „an Ratsch“ zu treffen.

Komm doch ab 18.00 Uhr vorbei und genieße bei einem Stück hausgemachten Kuchen einen heißen Glühwein oder Kinderpunsch.

Der Erlös aus dieser Aktion kommt natürlich unserem Schwimmbad zugute.

Über zahlreichen Besuch und einen unterhaltsamen Abend freut sich

die Vorstandschaft der Schwimmbadfreunde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch recht herzlich für euer Interesse an unserer Arbeit danken und wünschen euch eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachsfeiertage und ein gesundes und glückliches Neues Jahr.

Hans Helminger, 1. Vorstand

Premiere beim Höglwörther Seelauf 2015

Schwimmbadfreunde Höglwörtherseelauf

Teilnehmer der Schwimmbadfreunde Neukirchen am Höglwörtherseelauf

Zum ersten Mal starteten Neukirchner Schwimmbadfreunde beim Höglwörther Seelauf, der am Sonntag, den 09.11.2015 stattfand.

Bei fast schon sommerlichen Temperaturen mussten unsere Läuferinnen und Läufer eine Strecke von 13 km bewältigen. Gestartet wurde beim Rathaus Teisendorf, am Teisendorfer Schwimmbad vorbei, über den Ortsteil Ramsau weiter nach Höglwörth. Dort angekommen wurden die Läuferinnen und Läufer mit einem idyllischen Blick auf das Kloster und den See belohnt.

Hoch motiviert und etwas nervös starteten unsere Läuferinnen und Läufer für den Verein und schafften es alle bis ans Ziel und die Wertung. Gratulation!

Besonders gefreut hat es uns, dass eine stattliche Anzahl an Mitgliedern unsere Läuferinnen und Läufer anfeuerten. Vielen Dank!

Ihr seht also: Wir können nicht nur schwimmen, sondern auch laufen! Nächstes Jahr sind wir sicherlich wieder dabei.

Ergebnisse unter http://www.tsv-teisendorf.de/index.php/abteilungen/leichtathletik

Was zur Zeit Passiert

Liebe Schwimmbadfreunde,

 

seit der entscheidenden Gemeinderatssitzung ist ja schon wieder einige Zeit vergangen. Was ist seit dem geschehen.

 

Wir haben uns unmittelbar danach mit Markus Fritsche unserem Planer getroffen um das weitere Vorgehen zu besprechen. Derzeit arbeitet das Büro Fritsche an einem detaillierten Plan für das Gebäude um Angebote bzw. Kosten für Baumaterial zuverlässig erstellen zu können.

Sobald die Pläne und die Massenermittlung fertig gestellt ist, werden wir auf die Firmen zugehen. Leider dauert das seine Zeit. Wie sicher alle wissen ist jedes Jahr auf Weihnachten und das Jahresende die Hölle los. Aber danach haben alle den Kopf frei um neue Projekte zu beginnen.

 

Wir sind trotzdem dabei Kontakt mit den Firmen aufzunehmen und zu halten. Dabei haben schon viele örtliche Betriebe ihre Mithilfe ( auch zu Selbstkostenpreisen und darunter) angeboten. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bedanken.

Zuletzt hat uns Bürgermeister Gasser die Erlaubnis erteilt, das  Spielplatzgelände einzuzäunen. Wenn es vom Schwimmbadgelände abgegrenzt ist kann zumindest der Spielplatz geöffnet und wieder benutzt werden.

Zusammenfassend kann man sagen: Wir sind bei der Arbeit aber es dauert leider seine Zeit. Trotzdem wollen wir spätestens im Februar unseren Kostenplan dem Gemeinderat vorlegen um zeitig im Frühjahr mit den Umbau-Arbeiten beginnen zu können.

 

Helminger Hans

 

PS: Wir haben sogar Rechnungen bei Antenne Bayern eingereicht. Sollte jemand hören dass wir gezogen werden bitte die 015115373583 anrufen und bescheid geben.

 

 

Jetzt kann es losgehen

Liebe Freunde des Neukirchner Schwimmbades,

die letzten Wochen und Monate haben sich gelohnt. Nach vielen Verhandlungen und Gesprächen mit Bürgermeistern, Gemeinderäten und Fraktionen konnten wir bei der Gemeinderatssitzung ein überzeugendes Angebot vorlegen.

Bei dieser Sitzung wurde den Gemeinderäten die äußerst gründliche Kostenermitttlung für unser Bad vorgestellt. Diese ist leider weitaus höher ausgefallen als wir uns dies erhofft hatten. Sie beträgt für die verschiedenen Varianten zwischen 1,25 und 1,9 Millionen Euro.  Allerdings sind das die Kosten für ein reguläres Bauprojekt der Gemeinde. Unser Verein war in die Planung miteinbezogen. Grundlage war der Wunsch, unser Bad so zu erhalten wie wir es kennen und lieben.

Das eine Sanierung ohne großes Engagement der Bürger und ohne viel Eigenleistung keine Zustimmung finden würde war von Anfang an klar. Zum Glück konnte unser Verein in der kurzen Zeit mit seinen Aktionen und der großen Anzahl unserer Mitglieder die Räte beeindrucken.

Dadurch konnten wir dem Gemeinderat ein, wie wir glauben, bisher einmaliges Angebot machen.

Wir bieten an, das Bad in Eigenregie mit viel Eigenleistung für einen Preis von maximal einer Million Euro für die Gemeinde zu Sanieren. Dafür kann der Verein weitgehend selbständig mit den Planern und den Firmen zusammenarbeiten um einfache und kostensparende Lösungen zu finden. Garantiert wird die Einsparung durch eine einfache Lösung. Der letzte Bauabschnitt sind die Becken. Sollten die Kosten nicht zu Halten sein, müssen wir die Wasserfläche reduzieren. Das wäre der schmerzhafte Preis für den Erhalt unseres Bades.

Nach langen und sehr zähen Diskussionen konnte sich der Gemeinderat dazu durchringen. Er gab uns für die weitere Planung grünes Licht. Ab jetzt haben wir es selbst in der Hand. Wenn wir dem Gemeinderat glaubhaft darlegen können, wie wir diese Kostendeckelung einhalten können, ist die Zustimmung sicher.

Was uns erwartet ist eine sehr große Herausforderung. Eine Eigenleistung von ca. 300000 Euro ist nicht leicht zu bringen, aber bei vielen Diskussionen mit den Räten viel folgender Satz:

Das schafft ein kleines Dorf leichter als ein Großes.

Das können wir jetzt beweisen. Wir brauchen jetzt jede nur denkbare Unterstützung. Es gibt auf unserer Internetseite eine Unterstützungserklärung (hier downloaden) zum ausdrucken. Oder ruft unter +49 8666 989234 an. Schickt eine Mail an johannhelminger(at)yahoo.de, benutzt das Kontaktformular oder kommt beim Bau einfach vorbei. Wir sind für alle Vorschläge oder Spenden durch Firmen oder Privatleute dankbar. Dabei ist es ganz egal ob Geld, Baumaterial oder einfach eine Brotzeit.

Wenn wir jetzt anpacken haben wir unser Ziel bald erreicht und das Bad ist für die nächsten 30 Jahre gesichert.

Johann Helminger

Aufruf zur Gemeinderatssitzung am Montag den 05.10.15

Jetzt wird’s ernst!

Letzte Möglichkeit noch was für unser Schwimmbad zu tun

Lieber Schwimmbadfreund, liebe Schwimmbadfreundin

in der nächsten Gemeinderatssitzung am Montag, den 05.10.2015 wird wieder einmal über die Zukunft unseres Schwimmbades entschieden. Um den Gemeinderäten zu signalisieren, dass wir Neukirchner unser Schwimmbad auf alle Fälle behalten wollen, ist es wichtig, dass wir persönlich in der Gemeinderatssitzung als Zuschauer anwesend sind. Wenn möglichst viele Neukirchner da sind, können wir glaubhaft machen, dass unser ganzer Ort hinter dem Schwimmbad steht.

Also, sagt alle unwichtigen Dinge am Montag, den 05.10.2015 ab und kommt in die Gemeinde. Das ist momentan das Einzige, was ihr noch für das Schwimmbad tun könnt. Ihr habt uns alle schon so gigantisch unterstützt, doch eure Anwesenheit im Gemeinderat ist jetzt superwichtig.

Natürlich wird es spannend werden, wenn der Bürgermeister dem Gemeinderat die alles entscheidende Frage stellt. Seid dabei! So viel Nervenkitzel gibt der beste Krimi nicht her!

Wir sehen uns am Montag, den 05.10.2015 um 18.30 Uhr in der Gemeinde Teisendorf.

Für euer zahlreiches Erscheinen bedankt sich schon einmal recht herzlich die Vorstandschaft der Schwimmbadfreunde

 

Einladung zur Gemeinderatssitzung als PDF zum Download