Die ersten Fundamente sind gegossen

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

Das Ausheben der Fundamentlöcher ist schwere Handarbeit

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

Alle packen mit an

 

Am Samstag den 8.Juli stand schwere Arbeit an. Gruben für Fundamente mussten ausgehoben und anschließend betoniert werden. Da  bei den schmalen Löcher der Einsatz des Baggers nicht möglich war mussten die Gruben von Hand ausgehoben werden. Durch den doch sehr harten Untergrund war Arbeit enorm anstrengend.

Als die Löcher endlich tief genug waren, wurde die Betonmaschine angeworfen und das Ganze wieder verfüllt. Somit ist von der ganzen Arbeit leider nichts mehr zu sehen.

Auf diesen Fundamenten wird die Dachkonstruktion zusätzlich abgestützt.

Als nächstes werden die ersten Abwasserleitungen für die neuen Duschen verlegt.

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

Auch Maschinen sind im Einsatz

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

Jetzt geht es an betonieren

Bauarbeiten haben wieder begonnen

 

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

die ersten Leitungen können bald verlegt werden.

Schwimmbadfreunde Neukirchen Sanierung Schwimmbad Neukirchen

Baustelle im Funktionsgebäude

 

Seit einigen Tagen wird wieder gearbeitet. Die Bodenplatte muss an mehreren Stellen aufgeschnitten und die Abwasserleitungen neu verlegt werden. Erst danach kann mit dem Innenausbau begonnen werden.

Kinder wieder mit super Leistungen beim Sponsorenschwimmen

gleich geht es los

Nachdem es im letzten Jahr wegen schlechtem Wetter ausfallen musste, konnten wir heuer wieder ein Sponsorenschwimmen mit der Grundschule Neukirchen organisieren.

Bei bestem Badewetter ging es ins Schwimmbad nach Teisendorf. Das öffnete für die Neukirchner Schwimmer, früher als normal. Dafür ein Dank an unsere Bademeister.

Da beim ersten Sponsorenschwimmen vor zwei Jahren die kleineren Klassen fast 2 Stunden durchschwammen, wurde die Zeit in diesem Jahr auf 20 min begrenzt.   Schließlich soll der Spaß am Schwimmen im Vordergrund stehen. Allerdings haben uns die Kinder wieder einmal völlig überrascht.

Obwohl 20 Min. Zeitgrenze und 50m Bahnen wurden wieder einmal Wahnsinns Leistungen erbracht. Und mehr als 10 Bahnen waren keine Seltenheit. Der Rekord liegt bei 16 Bahnen also 800m.

 

In Zeiten, in denen immer wieder darüber diskutiert wird, wie wichtig der Schwimm-Unterricht in den Schulen ist. Und in denen immer weniger Menschen sicher schwimmen können, liegen unsere Kinder mit ihren Können  sehr weit vorne. Umso wichtiger ist es, das weiter zu fördern.

Denn:  Schwimmen können, heißt in einem kleinen Rahmen auch überleben können.

 

Und das sollte eigentlich auch unserer Landes- und Bundesregierung etwas Wert sein. Ein Schulschwimmbad ist kein Luxus!

 

Natürlich wollen wir uns auch wieder bei allen Eltern und Verwandten und sonstigen Sponsoren  der Kinder bedanken, die bei dieser freiwilligen Aktion als Spender verpflichtet wurden. Viele haben wohl genau wie wir die Leistungsbereitschaft der Kinder unterschätzt. Es ist wieder eine beachtliche Summe zusammen gekommen , die natürlich unserem Schwimmbad in Neukirchen zu Gute kommt.

Dort gehen nun endlich die Bauarbeiten voran. Und das nächste Sponsorenschwimmen wird definitiv in Neukirchen stattfinden.

Unser Dank gilt auch den Helfern vor Ort  Maria Geier und Sabine di Sciullo,  der Glückspilzschule Neukirchen unter dem Leiter Dieter Kellner mit seinem Team Frau Leick,  Herrn Tetscher und Frau Glück.

 

Und natürlich noch mal allen Spendern!!!

 

Wieder was Geschafft

 

Mit kleinen Schritten geht es voran. Auch wenn wir auf der Baustelle nicht viel erkennen.

 

Landratsamt und Gesundheitsamt haben  den Sanierungsvorschlägen des Plangsbüros zugestimmt. Das bedeutet, dass für die Technik die Besucherzahlen der letzten 5 Jahre zugrunde gelegt werden können. Diese Variante war auch in der Planung berücksichtigt. Wäre das abgelehnt worden hätte es eine Massive Kostensteigerung bedeutet.

Nun läuft die Ausschreibungsphase der Technik. Es ist weiter angedacht die Becken im Herbst zu sanieren. Die Anlagen im Technikgebäude sollen spätestens im Winter oder Frühling installiert werden.

 

Auf dem Fotos sieht man den Ausbau der Leistensteine um die Becken. Außerdem haben wir die trockenen Sträucher verbrannt.

Nach Pfingsten  werden die Grundleitungen im Technikgebäude verlegt. Danach kann mit dem Innenausbau begonnen werden.

Erster Arbeitseinsatz 2017

1.April 2017.
Die Hecken der Außenanlagen müssen gefällt werden

Die Saison hat wieder begonnen. Bei schönstem Wetter am 1.April wurden die Hecken  an der Straße und an den Becken entfernt.

Obwohl die Entscheidung die stattliche Buchenhecke zu  fällen nicht leicht gefallen ist, war es nötig um den Zugang mit Baumaschinen zu ermöglichen. Dies musste noch in der Ruhephase der Gehölze erfolgen um sicherzustellen, dass sich noch keine Vögel oder andere Tiere darin niedergelassen haben.

 

Mit Sicherheit wird im Zuge des Neubaus wieder ein entsprechender Sichtschutz errichtet.

Als eines der nächsten Arbeitsschritte ist dann die Verlegung der neuen Abwasserleitungen unter dem Gebäude geplant. Damit kann begonnen werden sobald die Planung der Sanitär Arbeiten an den Eingabeplan angepasst sind. Bis dahin können wir noch die Beckeneinfassungen entfernen, soweit das noch nicht geschehen ist.

Es gibt mit Sicherheit bald wieder viel zu tun.

Jahres Hauptversammlung 2017

 

Neukirchner Schwimmbadverein kann zuversichtlich in die Zukunft blicken

Bereits 1 ½ Jahre nach Vereinsgründung konnte das 500. Mitglied aufgenommen werden

Christian Wieninger wird als 500. Mitglied begrüßt. Neben der Vorstandschaft ist auch die Gemeinde durch den 2. Bürgermeister Norbert Schader vertreten

 

 

Zahlreiche Schwimmbadfreunde folgten der Einladung zur Mitgliederversammlung, um Informationen über das vergangene Vereinsjahr und insbesondere über den Baufortschritt zu erhalten.

Beim Tätigkeitsbericht ging Hans Helminger zunächst auf die aktuelle Mitgliederzahl ein. Nur 1 ½ Jahre nach der Vereinsgründung konnte am Abend das 500. Mitglied im Verein begrüßt werden. Christian Wieninger von der Privatbrauerei M.C. Wieninger war von der Arbeit des Vereins so überzeugt, dass er sich entschloss, diesem beizutreten. Mit einer „500-er Brezen“ von der Bäckerei Kreidl Oswald begrüßte ihn erster Vorstand Hans Helminger feierlich und nahm ihn als willkommenes Mitglied auf. Aus Termingründen musste dies bereit vor der eigentlichen Versammlung stattfinden.

Das gemeinsame Anliegen, das idyllische Schwimmbad im Ort zu retten, vereinte viele Bürger, weswegen erster Vorstand Hans Helminger auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurückblicken konnte. Schwerpunkt des Vereins war im vergangenen Jahr die Planung der Sanierungsarbeiten voranzutreiben.

Der Gemeinderat beschloss in der Junisitzung 2016, das Schwimmbad Neukirchen zu sanieren. Durch Mitarbeit des Fördervereines bei Planung und Ausführung sollen die Kosten für die Gemeinde auf 1022000€ gedeckelt werden.

Nach der Beauftragung des Planungsbüros Planquadrat Fritsche konnte mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. In einer Präsentation erklärte Hans Helminger die einzelnen Bauschritte. Hans Helminger hob dabei den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer hervor, die bereits 400 Arbeitsstunden geleistet haben. Außerdem  bedankte er sich bei den örtlichen und umliegenden Firmen für das kostenlose  Bereitstellen von Baugerät und Werkzeugen. In diesem Zusammenhang zeigte sich Hans Helminger beeindruckt von der Unterstützung, die er bisher erfahren hat und dankte allen Arbeitern und Brotzeitspendern von ganzem Herzen. Mit einem ganzen Dorf hinter sich, kann er den anstehenden Sanierungsarbeiten zuversichtlich entgegenblicken.

 

Markus Fritsche vom Planquadrat Fritsche erklärt das weitere Vorgehen anhand des Eingabeplans. Die Planungsphase dauerte etwas länger, da die Technikplanung etwas mehr Zeit beanspruchte. Die Planung erfolgte nach der allgemein gültigen Bäderordnung, die sich an der vorhandenen Wasserfläche orientiert

Um rechtsverbindliche Vorgaben für die Gestaltung des Innenbereiches und der Technik zu erhalten, wurde ein Bauantrag gestellt, obwohl er für den Umbau nicht unbedingt erforderlich wäre und mehr Zeit beansprucht. Aber Kostensteigerungen durch spätere Änderungs-arbeiten müssen unbedingt vermieden werden.

Markus Fritsche erläutert die Badewassertechnik, die 2/3 der Gesamtkosten ausmacht. Diese soll im Frühsommer ausgeschrieben werden.

Die Teilplanungen für das Funktionsgebäude wurden zwischenzeitlich vorangetrieben.

Da viele ehrenamtliche Helfer ihre Freizeit zur Verfügung stellen und ein äußerst knappes Budget zur Verfügung steht, ist umsichtiges Vorgehen notwendig, um zu vermeiden, dass Arbeiten umsonst gemacht werden bzw. spätere Nachbesserungen erforderlich wären. Markus Fritsche bedankt sich für die gute Zusammenarbeit, hebt das Engagement der Neukirchner Bürger hervor und schließt seine Ausführungen mit der

Hoffnung, dass das Schwimmbad im Jahr 2018 geöffnet werden kann.

 

Erster Bürgermeister Thomas Gasser begrüßt die Anwesenden und bedankt sich für die Einladung.

Gasser schließt sich den Ausführungen Fritsches an und betont, dass gerade ein Schwimmbadumbau bestens geplant sein muss und deswegen viel Zeit in Anspruch nimmt. Sollten einige Anwesende mit dem langsam erscheinenden Baufortschritt unzufrieden sein und unsicher sein, wie es wohl weitergeht, so kann Gasser beruhigen, dass die Sanierung des Schwimmbads von Seiten der Gemeinde gesichert ist, da die Kosten im Haushalt der Gemeinde enthalten sind.

Gasser schließt sich Markus Fritsche an und dankt den Neukirchnern für ihr ehrenamtliches Engagement, das die Sanierung weiter vorantreibt. Gasser bedankt sich sowohl bei der Vorstandschaft und dem Planungsbüro Fritsche für die bisher geleistete Arbeit.

Gasser schließt seine Rede mit einem optimistischen Ausblick auf die Jahre 2017 und 2018 und freut sich über die optimale Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Planungsbüro und Gemeindeverwaltung.

August Hacker von der DLRG bedankt sich für Einladung und überbringt die Grüße des Ortsverbandes Teisendorf.

August Hacker zollt dem Förderverein großen Respekt für das Engagement bei der Sanierung des Schwimmbades und hebt die enge Verbundenheit der DLRG zum Schwimmbad Neukirchen hervor.

Die DLRG übernimmt auch weiterhin am Wochenende und den Feiertagen die Badeaufsicht, appelliert jedoch in diesem Zusammenhang an die Neukirchner, sich zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen. Die DLRG Teisendorf bietet auch in diesem Jahr wieder eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer an, nähere Informationen können der Homepage entnommen werden.

Hans Helminger schließt sich der Aufforderung Hackers, eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer zur machen, an und leitet zum letzten Punkt über, den der zweite Vorsitzende Markus Faust leitete.

Nachdem es aus der Versammlung keine weiteren Fragen gab, wurde die Versammlung beschlossen und der gemütliche Teil konnte beginnen.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Schwimmbadfreunde e.V.

 

Liebe Schwimmbadfreundin, lieber Schwimmbadfreund,

 

hiermit laden wir dich herzlich zur 2.Jahreshauptversammlung ein.

Diese findet am Freitag, den 24.März 2017, im Gasthof Post in Neukirchen, statt. Beginn 19:30 Uhr

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des 1.Vorsitzenden
  3. Bericht des Kassenwartes
  4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
  5. Bericht zum Stand der Arbeiten am Schwimmbad
  6. Ausblick auf das Jahr 2017
  7. Grußwort der Gäste
  8. Sonstiges, Wünsche und Anträge

Wir, die Vorstandschaft, freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Hans Helminger, 1. Vorstand

Frauenbund Neukirchen spendet 1000€ für das Schwimmbad

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergab der Frauenbund Neukirchen ein Spende von je 1000,00€ an die Pfarrverwaltung und an die Schwimmbadfreunde.

Wir freuen uns über diese großzügige Unterstützung, die natürlich vollständig für die Sanierung des Schwimmbades Neukirchen verwendet wird.

 

Ein herzliches „Vergelt`s Gott“

 

Die Vorstandschaft

Kinderfasching bei den Schwimmbadfreunden!

ein Höhepunkt war der Auftritt der Kindergarde des Sing-Sang Teisendorf

Bei unserem 2. Kinderfasching platzte der Neukirchener Festsaal schier aus allen Nähten. So viele faschingsbegeisterte Kinder und ihre Eltern folgten der Einladung der Schwimmbadfreunde zum Kinderfasching. Unsere lieben Kleinen waren fantasievoll verkleidet und tobten sich bei stimmungsgeladener Faschingsmusik mit Tina, Katrin und Christine so richtig aus! Ein absolutes Highlight war natürlich der Auftritt der Teisendorfer Kindergarde, die mit ihrem gelungenen Auftritt die Zuschauer beeindruckte und mit kräftigem Applaus belohnt wurde.

Bei Muffins, Currywurst, Pommes und Eis ist für die Kinder der lustige Nachmittag viel zu schnell vergangen! Wir freuen uns, dass ihr so zahlreich erschienen seid.

Besonderer Dank gebührt allen allen Kuchenbäckern, Helferinnen und Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf unseres Kinderfaschings sorgten.

Der Erlös kommt natürlich wieder unserem Schwimmbad zugute!

Eure Schwimmbadfreunde